Über mich

Yoga ist zugleich Antrieb und Anker in meinem Leben, es ist die Achse, um die sich alles dreht. Durch Yoga habe ich gelernt loszulassen, nicht alles kontrollieren zu wollen und dadurch offen und achtsam das zu erleben, was gerade passiert. Yoga lässt mich meinen Körper ganz anders wahrnehmen, viel bewusster. Das bedeutet auch wahrzunehmen, dass mein Körper nicht nur das Gefäß für meinen Geist und mein Geist nicht nur die Steuerungszentrale für meinen Körper ist. Beide bilden eine untrennbare Einheit und wenn es dem einen nicht gut geht, dann bekommt das auch der andere zu spüren. Daher verbinde ich in meinem Unterricht Meditation mit wohltuenden Körperübungen, um Harmonie und Zufriedenheit zu erzeugen.

Zertifizierung durch die Zentrale Prüfstelle Prävention

Nützliche Links

Ich habe meine dreijährige Ausbildung mit einem Umfang von mehr als 500 Stunden zur Yogalehrerin an der Yogaschule in Paderborn sowie in Haridwar, Rishikesh, Almora und im Himalaya absolviert. Unterrichtet habe ich bisher Praktizierende in Paderborn, Henglarn, Husen, Wuppertal, auf Juist, in Holland und Schottland sowie auf den Seychellen und in Indonesien.

Yoga verbindet. Mit der Yoga-Bridge.

Und so schön es auch ist, dass ich mit Yoga einen Teil meines Lebensunterhaltes bestreiten kann, so geht es mir doch letztendlich vor allem darum, anderen etwas zu geben. Wer aber leer ist, der kann nicht geben. Mir hilft zum Beispiel die Teilnahme an den Veranstaltungen von Sabine Voß dabei, meine Speicher wieder aufzufüllen. Sie bietet in ihrem virtuellen Yogaraum wundervolle Yogaeinheiten an.